Suche
  • Herzverband OÖ

Mitgliederinformation 2021/12


Vorbeugung der aktuellen Coronavirus Erkrankung

Verhaltensempfehlung des OÖ. Herzverbandes


Liebe Herz`ler!

Wenn nun bald der 4. Lockdown zu Ende sein wird, bekommen wir als Geimpfte unsere ersehnten Freiheiten unter bestimmten Bedingungen teilweise wieder zurück! Die Erwartungen der Reduktion der Infektionen, die daran geknüpft waren, konnten erreicht werden. Die Gesamtsituation ist jedoch weiter angespannt und wir können uns darauf einstellen, dass nach ca. 4-6 Wochen es neuerlich zum Anstieg der Zahlen kommen wird!

Warum ist das so und heißt das, dass alles umsonst war? Nein! Ich möchte versuchen die Gesetzmäßigkeiten der Viruspandemie verständlich zu erklären:

Ein Virus kann sich im Gegensatz zu anderen Erregern von Krankheiten nicht selbständig vermehren. Es wird von den körpereigenen Zellen des infizierten Organismus (Mensch oder Tier) reproduziert=erzeugt! Weil während dieses Prozesses der mehr oder weniger erkrankte Organismus eine Abwehr=Antikörper entwickelt, muss das Virus seine Eigenschaften (Mutation) ändern, um weiter Infektionen verursachen zu können. Diese Weiterentwicklung des Virus ist in ungeimpften Erkrankten leichter möglich als in genesenen oder geimpften. Das ist auch die Erklärung warum diese Mutationen dort auftreten, wo die Impfrate besonders niedrig ist!

Zur Gefahr der Weiterverbreitung des Virus durch ungeimpfte Personen (Delta Variante) kommen nun noch Mutationen (Omikron Variante, die nicht die letzte Variante sein wird), welche alle aus der ursprünglichen Alpha und Beta- Variante hervorgehen. Die Impfstoffe müssen dieser Entwicklung immer wieder kurzfristig angepasst werden und das ist nur bei den mRNA-Impfstoffen machbar! Die vielen schweren Verläufe sind deshalb aufgetreten, weil die Immunologie aller Menschen völlig unvorbereitet mit diesem Virus konfrontiert wurde, ob sie nun ein „gutes“ oder „schlechtes“ Immunsystem hatten. Die berechtigte Hoffnung besteht, dass die zu erwartenden Varianten zwar immer infektiöser werden, aber nur mehr zu leichteren Erkrankungen führen werden. Wenig ändern wird sich jedoch für die Risikogruppen für die, wie bei allen schon bekannten Infektionskrankheiten, eine deutlich erhöhte Gefährdung bestehen bleibt!

Ausblick:

Je mehr Menschen sich impfen lassen („Herdenimmunität“= 80-90%), desto weniger besteht die Gefahr von weiteren Lockdowns!

Die armen Länder müssen unterstützt werden um impfen zu können, denn nur so können weitere Mutationen verhindert werden!

Wir wissen, dass diese Ziele, wenn überhaupt; nur sehr langsam umgesetzt werden können! Es folgt daraus, dass wir weiter auch zukünftig auf der Hut sein müssen! Eine versprochene Rückkehr zu Vorcoronazeiten wird es nicht geben! Die Aussagen, wir werden damit wie mit den bekannten Erkältungskrankheiten in der kühlen Jahreszeit leben lernen müssen, bedeutet, dass dieses Virus immer wieder saisonal auftreten wird und nur regelmäßig geimpfte Personen einen weitgehenden Schutz haben werden!

Wir sollten deshalb die schon gewohnten Vorsichtsmaßnahmen + 3. Impfung (wahrscheinlich + 4.) auch weiter genau einhalten, denn wir tun das nicht nur für uns und unser Herz, sondern auch für die vielen Leidensgenossen unterschiedlichster Erkrankungen, denen eine zeitgerechte medizinische Versorgung wegen der nötigen Terminverschiebungen vorenthalten werden muss!

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen