Suche
  • Herzverband OÖ

Mitgliederinformation 2021/3

Vorbeugung der aktuellen Coronavirus Erkrankung

Verhaltensempfehlung des OÖ. Herzverbandes


Liebe Herz`ler!


Das Überhandnehmen der britischen Virusvariante mit höherer Infektiosität und teils schwereren Verläufen nun auch bei jungen Menschen, lässt weitere Lockerungen der Alltagsbeschränkungen derzeit nicht zu! Das politische Hick- Hack um die Verteilung und Wirksamkeit bzw. Nebenwirkungsspektrum der verfügbaren Impfstoffe stiftet unnötige Verwirrung und Verunsicherung! Für die in der Einschätzung der richtigen Maßnahmen gespaltene Bevölkerung erscheint das Aussetzen der Impfungen mit dem britischen Impfstoff logisch und unausweichlich. Die weitverbreiteten teils irrationalen Ängste vor Impfungen haben nun in mehreren Staaten Europas zum Impfstopp mit Astra-Zeneca geführt, obwohl keine nachvollziehbaren Daten das bisher rechtfertigen! Für Risikogruppen bedeutet das jedoch einen schweren Rückschlag, da dadurch die Durchimpfung wieder verzögert wird. Sollten die angeführten Thromboseereignisse tatsächlich, nach Prüfung durch die europäische Arzneimittelbehörde (EMA), mit Impfstoffen in Verbindung gebracht werden, bleibt die Realität unverändert, dass eine Erkrankung an Covid-19 ein vielfach höheres Risiko darstellt schwere gesundheitliche Schäden zu erleiden! Dass jedweder Verdachtssituation nachgegangen werden muss, ist unbestritten und ein Standardvorgehen in jeder wissenschaftlichen Arbeit! Nicht sinnvoll ist jedoch in der Öffentlichkeit darüber schon zu diskutieren, wenn noch keine Klarheit besteht! Unser Ziel muss weiterhin die möglichst baldige Impfung besonders der Risikogruppen sein, mit welchen Impfstoff auch immer! Bitte lasst euch durch die aktuelle Diskussion nicht von eurer Impfbereitschaft abbringen!


Mit dem 15. März ist per Verordnung ein Treffen im Freien und in Räumen unter den bekannten Sicherheitsmaßnahmen, für Selbsthilfegruppen besonders aus dem psychosozialen Bereich erlaubt! Es beginnen trotz steigender Infektionszahlen langsame punktuelle Lockerungsversuche, was von uns einen sehr verantwortungsvollen Umgang erfordert!


Im Klartext schaffen diese Bestimmungen für uns keine Erleichterung, da unter den Sicherheitsvoraussetzungen in Innenräumen ein Koronarturnen nicht möglich ist! Zusammenkünfte, wie Wandern im Freien, unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen, schon.



MR Dr. Wolfgang Zillig

Präsident

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen