Mitgliederinformation 2022/10

Vorbeugung der aktuellen Coronavirus Erkrankung

Verhaltensempfehlung des OÖ. Herzverbandes


Liebe Herz`ler!


„Ich kann`s schon nicht mehr hören“! Leider doch!


Das SARS Cov 2- Virus mit seiner Covid-19 Erkrankung ist weiterhin allgegenwärtig.

Auch wenn die derzeitige Welle bei uns tendenziell im Abklingen begriffen ist, sehen wir, dass durch die Mutationsfähigkeit des Virus, mit regelmäßigen weitern Wellen zu rechnen ist!


Als Pandemie, sprich weltumspannende verheerende Epidemie, schwächt sich das Geschehen langsam ab. Das läßt insgesamt die Kosten für dieses Krankheitsgeschehen international sinken. Für die lokale Gesundheitssituation von gefährdeten Gruppen bleibt jedoch die Herausforderung unverändert, es ist nur die Dramatik aus der öffentlichen Diskussion verschwunden. Die mannigfachen anderen politischen Probleme, lassen die Berichte über das Infektionsgeschehen in den Hintergrund treten! Solange das Virus in der Weltbevölkerung weitverbreitet bleibt, hat es die Möglichkeit ungehindert zu mutieren und sich dadurch immer wieder den neu entwickelten Abwehrmaßnahmen bis zu einem gewissen Grad zu entziehen!


Für uns bedeutet das, dass wir gut beraten sind die erprobten Gegenmaßnahmen klug einzusetzen, die da lauten:


Infektionsvorbeugung: Abstandsregeln besonders in Innenräumen, FFB 2 Maske zusätzlich und besonders, wenn Abstände nicht eingehalten werden können und einfache Hygienemaßnahmen= öfter als gewohnt Händewaschen.

Also: Straßenbahn, Bus, Bahn, Flugzeug. Einkauf in Geschäften, Kino, Kulturveranstaltungen, Zugang zu Sportveranstaltungen= Koronarturnen,

Besuch von Gaststätten usw.! Im Freien ist die Infektionsgefahr viel geringer!


Krankheitsbekämpfung: Medikamente vom Hausarzt, Impfungen, körperliche Schonung für 2 Wochen oder mehr, je nach Befindlichkeit, Long Covid Behandlung, Grippeimpfung!


Die Wahrnehmung, dass die medizinischen Behandlungsempfehlungen oft unterschiedlich gut wirken, sind dadurch zu erklären, dass dieses Virus als Krankheitserreger für den Menschen auf ein weitgehend unvorbereitetes Immunsystem trifft, welches sich bisher noch nie mit diesem Erreger auseinandersetzen musste! Sowohl die menschliche individuelle Abwehr als auch die auf neuesten Erkenntnissen beruhenden Behandlungsmöglichkeiten, befinden sich in einem ständigen Anpassungsprozess, der sich aber, auch wenn es oft nicht leicht erkennbar erscheint, in einem rasanten Wandel befindet. Wir werden Zeuge einer Entwicklung in noch nie dagewesen Ausmaß!


Das viele Mitbürger der ständige „Bevormundung“ überdrüssig sind, ist durchaus verständlich! Sie haben den Nachteil uns gegenüber, dass sie wahrscheinlich noch keinem Umgang mit einer Krankheit, die man trotz langer Dauer, bewältigen muss, ausgesetzt waren!


Bleibt bitte vorsichtig und dadurch gesund!


Euer

Wolfgang Zillig

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen